Mieter statt Eigentümer – und zwar in Sachen Gebrauchtwagen.

Hier erfahren Sie alles rund um das Thema Gebrauchtwagenleasing.


04.07.2017 

Heutzutage können nicht nur Neuwagen, sondern auch Gebrauchtwagen von Privat- und Geschäftskunden geleast werden. Doch wie funktioniert das und welche Unterschiede gibt es zum Neuwagenleasing? Und kommen gegebenenfalls an anderer Stelle dann Mehrkosten auf den Leasingnehmer zu? Wir beantworten die wichtigsten Fragen in diesem Artikel.

Gebrauchtwagenleasing: Wie funktioniert das?

Anschauen, Probefahren, mitnehmen: Wer sich für einen Gebrauchtwagen entscheidet, kennt sein neues Auto nicht nur auf dem Papier. In Sachen Gebrauchtwagenleasing unterscheiden sich die Konditionen im Vergleich zu einem Neufahrzeug jedoch nur geringfügig, wie Sie im Folgenden nachlesen können. Vereinfacht lässt sich Leasing so erklären: Man mietet ein Auto für einen mittel- bis langfristigen Zeitraum an und gibt es danach wieder ab. Sowohl Privatpersonen als auch Geschäftskunden können Fahrzeuge leasen. Man spricht in diesem Fall vom so genannten Privatkunden- bzw. Geschäftskundenleasing. Die Leasinggesellschaft – auch Leasinggeber genannt – bleibt der Eigentümer des geleasten Fahrzeugs. Sie als Leasingnehmer sind der Besitzer des Wagens und dürfen diesen für die im Vertrag vereinbarte Zeit gegen Zahlung einer monatlichen „Miete“ nutzen. Der Autohändler übernimmt in diesem Fall die Vermittlung zwischen den beiden Vertragsparteien, also der Leasinggesellschaft und Ihnen als Leasingnehmer. Wie das Leasing eines Neufahrzeugs funktioniert und welche Voraussetzungen Sie dafür mitbringen müssen, erfahren Sie übrigens in einem gesonderten Artikel.

Wo kann ich einen Gebrauchtwagen leasen?

In der Regel bietet jeder Händler, der Leasing anbietet, auch ein Gebrauchtwagenleasing an. Haben Sie also vor, sich auf diese Art ein Auto anzuschaffen, können Sie zu fast jedem Gebrauchtwagenhändler gehen, sich dort ein Auto aussuchen und mit dem Verkäufer einen Vertrag schließen. Wenn Sie bei Volkswagen ein Auto leasen wollen, können Sie mit Hilfe der Leasingbörse bereits vom heimischen Computer aus nach Ihrem Traumauto suchen. Zum Portal gelangen Sie hier. Mit Hilfe verschiedener Filter können Sie hier nach Fahrzeugklasse und Modell, der Erstzulassung und vielen weiteren Informationen suchen. Besonders beliebt sind zum Beispiel die so genannten „Jungen Gebrauchten“, wobei es sich um Jahreswagen handelt. Sind Sie an einem der Fahrzeuge interessiert, können Sie es sich im Volkswagenportal für 72 Stunden unverbindlich reservieren oder Ihre Suchergebnisse in Ihrem „Parkhaus“ – eine Art digitaler Warenkorb – speichern und vergleichen. Direkt im Portal wird Ihnen dann auch schon ein Angebot zur Leasingrate gemacht, das aber natürlich noch nicht als verbindlich gilt. Ist diese für Sie attraktiv, können Sie direkt Kontakt zum Händler herstellen, um den Vertrag abzuschließen.

Wie unterscheidet sich Gebrauchtwagen- vom Neuwagenleasing?

Im Vergleich zum Neuwagenleasing können die Raten je nach Fahrzeug deutlich geringer ausfallen, da Sie ein Auto „mieten“, dessen Wert aufgrund des Fahrzeugalters geringer ist. Berechnet wird der Wert des Fahrzeugs mit Hilfe der sogenannten Restwerttabelle, in der alle Rahmendaten des Autos berücksichtigt sind. Des Weiteren spielen Faktoren wie eine Sonderzahlung und die Laufzeit des Vertrages eine entscheidende Rolle im Leasingvertrag. Mit welchen Kosten Sie darüber hinaus bei beiden Varianten des Fahrzeugleasings rechnen müssen, erfahren Sie hier.

Wie sieht es mit Garantie, Wartung und Inspektion aus?

Auch beim Gebrauchtwagenleasing bekommen Sie im Rahmen des Vertragsabschlusses meist das sogenannte „Scheckheft“ ausgehändigt, in dem Sie sehen können, welche Wartungsmaßnahmen für Sie, beziehungsweise Ihr Auto relevant sind. Wenn Sie diesen Empfehlungen nachkommen, haben Sie je nach Hersteller – genau wie beim Neuwagenleasing – auch eine Garantieleistung. Die Dauer dieser Herstellergarantie kann bei einem Gebrauchtwagen natürlich anders ausschauen als bei einem Neuwagen. Wie genau die Bedingungen dafür aussehen, erfragen Sie einfach im Beratungsgespräch beim Händler Ihres Vertrauens. Auch im Rahmen des Gebrauchtwagenleasings haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Serviceangebote in Anspruch zu nehmen. Bei der Volkswagen Leasing GmbH ist beispielsweise das Angebot „Wartung und Inspektion“ ein beliebter Service für Ihr Leasingfahrzeug. Mehr Informationen darüber erhalten Sie hier.


Auch interessant

Leasing - Nutzer, statt Eigentümer sein.

Die grundlegenden Infos rund um das Thema Leasing.

Kosten beim Fahrzeugleasing.

Diese finanziellen Aspekte sollten Sie einplanen, wenn Sie ein Auto leasen.

Leasingarten.

Das sind die Unterschiede zwischen Kilometer- und Restwertleasing.

Ihr Browser scheint veraltet zu sein!

Für eine problemlose Darstellung dieser Seite und eine Erhöhung der
Sicherheit Ihres Systems verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.