Das neue Online-Magazin kommt bald!


Ab Sommer 2018 finden Sie hier die Neuauflage unseres Online-Magazins.

Bis dahin schauen Sie doch Mal unter vwfs.de auf die neue Website von Volkswagen Financial Services.

Geliehenes Geld: Der passende Kredit für jedes Anliegen.


18.05.2018

Die Gründe, sich Geld zu leihen, sind von Mensch zu Mensch verschieden. Die gängigsten Motive für eine Kreditaufnahme und den jeweils dazu passenden Kredit finden Sie in dieser Auflistung:

  • Das schicke Eigenheim.
    Wer sich heute für den Bau eines Eigenheimes entscheidet, der tut etwas für seine Altersvorsorge und kann sich damit im besten Fall auf ein finanziell entspannteres Rentendasein freuen. Allerdings kostet ein Haus natürlich den einen oder anderen Euro mehr als die Traumtasche oder der Sommerurlaub. Deswegen muss fast immer ein großer Teil des benötigten Geldes durch eine Baufinanzierung abgedeckt werden.

  • Umschuldungen
    Kredite werden nicht nur aufgenommen, um neue Sachen zu finanzieren, sondern auch um bisherige Schulden günstiger abzuzahlen. Nicht selten kommt es vor, dass die Kosten eines laufenden Kredits viel zu hoch sind oder dass man mehrere Kredite bei unterschiedlichen Geldgebern ablösen und die Restschuld in einem neuen Kredit zusammenfassen will. Die Lösung könnte ein klassischer Ratenkredit sein. Hierbei leihen Sie sich einen bestimmten Betrag von Ihrer Bank und zahlen diesen in festgelegten Raten zurück. Prinzipiell gilt: Je höher die monatliche Rate ausfällt, desto schneller ist der Kredit natürlich auch beglichen. Dadurch zahlen Sie in Summe weniger Zinsen.
  • Auto und Motorrad.
    Der 3. Platz ist für schicke Flitzer aller Art reserviert. Wer Wert auf ein neues Auto oder ein schnelles Motorrad legt, der kann sich das mit einer Fahrzeugfinanzierung unter Umständen auch dann leisten, wenn das Konto nicht ganz so prall gefüllt ist. Dabei tilgt der Auto- oder Motorradfan einen vorher festgelegten Betrag in einer ebenfalls festgelegten Zeit. Am Ende dieser Laufzeit bleibt in der Regel noch eine Schlussrate offen, die man begleichen muss, um den Flitzer endgültig sein Eigen nennen zu können.

  • Familie und Liquidität.
    Wer kennt es nicht? Irgendwie ist der finanzielle Wurm ins eigene Portemonnaie eingezogen und Sie haben das Gefühl, vor lauter Ausgaben auf keinen grünen Zweig mehr zu kommen. Und wer möchte schon jeden Cent umdrehen müssen, um sich am Ende doch nichts leisten zu können? Für eine kurzfriste Liquidität sorgt da bei vielen der sogenannte Dispokredit. Mit ihm kann man das eigene Konto – insofern man über ein regelmäßiges Einkommen verfügt – um einen vorher festgelegten Betrag überziehen. Das ist allerdings nicht ganz günstig: Der Zinssatz ist zwar von Bank zu Bank unterschiedlich, lag aber laut der Zeitschrift „Finanztest“ im August 2017 bei durchschnittlich 9,78 Prozent. Eine günstigere Alternative stellt da der Rahmenkredit dar, bei dem Sie in der Regel einen geringeren Zinssatz bekommen.

  • Aus- und Weiterbildung.
    Wer nicht das passende Kleingeld für eine Aus- oder Weiterbildung hat, der kann vom Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) profitieren. Dabei handelt es sich um eine staatliche Förderung, die zur Hälfte aus einem Zuschuss besteht, der nicht zurückgezahlt werden muss. Die andere Hälfte wird als zinsloses Darlehen zur Verfügung gestellt und muss nach Abschluss der Ausbildung in der Regel zurückgezahlt werden. Ob und wie viel Bafög einem Studenten oder Azubi zusteht, erfahren Sie im BAföG-Amt.
  • Hochzeiten und andere große Feiern.
    Das „Ja“-Wort geben sich zwei Liebende im Idealfall nur einmal im Leben. Kein Wunder also, dass man beim Ausrichten einer Feier nicht kleckern, sondern klotzen will – das geht dann im wahrsten Sinne des Wortes auf Kosten des Kontos. Und wenn das nicht prall genug gefüllt ist, wird es schwierig. In einem solchen Fall können Paare sich Gedanken über einen zweckgebundenen Ratenkredit machen.

  • Unterhaltungselektronik.
    Handys, Spielekonsolen oder PCs werden immer häufiger nicht mehr auf einen Schlag, sondern oft auch in monatlichen Raten bezahlt. Die großen Elektronikriesen locken da in der Regel sogar mit einer sogenannten 0,0%-Finanzierung. Nutzer dieses Ratenkredits zahlen also nur genau den Preis zurück, den das Wunschobjekt auch gekostet hat. Keine Zinsen, keine Extrakosten? Klingt auf den ersten Blick verlockend, sollte aber vor Abschluss unbedingt individuell geprüft werden. Manchmal warten versteckte Kosten im Kleingedruckten. In der Regel können bei der 0,0%-Finanzierung auch keine zusätzlichen Preisnachlässe erwartet werden. Wenn Sie nach einer sichereren Alternative suchen, sprechen Sie mit Ihrem Bankberater zum Beispiel über einen Rahmenkredit.
     

Ergo: Für jedes Anliegen gibt es verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, die Sie nutzen können, um den eigenen Geldbeutel zu schonen.


DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

Wahl ohne Qual: Wie Sie für jeden Anlass den richtigen Kredit finden.
Raten-, Rahmen-, Dispo- oder Ballonkredit: Finden Sie die Kreditart, die zu Ihnen passt. Wir unterstützen Sie dabei.

 

Raten- oder Rahmenkredit?
Wenn aus großen Träumen Tatsachen werden sollen. Kredit für ein neues Auto oder wegen unverhoffter Ausgaben: Kennen Sie den Unterschied zwischen Raten- und Rahmenkredit?

 

Ihr Kredit: Wann ist eine Umschuldung sinnvoll?
Günstigere Zinsen oder weniger Aufwand? Wann sich Wechseln lohnt.

 

Kredit umschulden – wie geht das?
Recherchieren & vergleichen: Darauf müssen Sie bei der Umschuldung achten, um das Meiste aus dem Wechsel herauszuholen.

Ihr Browser scheint veraltet zu sein!

Für eine problemlose Darstellung dieser Seite und eine Erhöhung der
Sicherheit Ihres Systems verwenden Sie bitte einen aktuellen Browser.